Jahreswechsel: 50 Fragen zum Nachdenken

Farbige Illustration für 50 Fragen zum Jahreswechsel

Jahreswechsel: Kein Jahr gleicht dem anderen

Der Jahreswechsel ist eine wunderbare Zeit, um auf das zu Ende gehende Jahr zurück zu blicken, es zu verabschieden und das neue zu begrüßen. Indem du dir Zeit zum Nachdenken nimmst, ist es möglich, all das, was du in den letzten 12 Monaten erlebt hast, auch zu verarbeiten. So wird der Blick auf das kommende Jahr klar und du kannst einen Anker in die Zukunft werfen! Was ist dir wichtig, wo setzt du Prioritäten?
Die folgenden Fragen geben dafür hilfreiche Impulse. Wenn du magst, notiere dir die Antworten so konkret wie möglich. Der Schreibprozess fördert die intensivere Auseinandersetzung. Und die Antworten werden deine Schatzkarte für 2020 sein! Es müssen gar nicht alle Fragen beantwortet werden. Und es kann auch schön sein, sich zu zweit oder in einer kleinen Gruppe mit diesen Fragen zu beschäftigen!

Das alte Jahr verabschieden

Zum Jahreswechsel können wir uns auf das neue Jahr einstimmen, indem wir das vergangene noch einmal an uns vorbei ziehen lassen. Antworte spontan, doch achte bei den Antworten auch auf deine Gefühle:

  • Welche Erfolgserlebnisse gab es für mich im Jahr 2019?
  • Was habe ich so gut gemacht, dass ich stolz darauf bin?
  • Welche leuchtenden Momente gab es 2019?
  • Welche Ziele hatte ich für dieses Jahr?
  • Was davon konnte ich verwirklichen?
  • Wo hat etwas nicht so geklappt, wie ich wollte?
  • Welche große Herausforderung galt es zu meistern?
  • Was durfte ich in diesem Jahr lernen?
  • Wer hat mein Leben in diesem Jahr positiv beeinflusst?
  • Welche Beziehungen haben mir nicht gut getan und aus welchen Gründen?
  • Bin ich der Mensch gewesen, der ich sein möchte?
  • Welches sind die drei wichtigsten Erkenntnisse, zu denen ich in diesem Jahr gekommen bin?
  • Wofür bin ich dankbar?
  • Was bereue ich?
  • Wie hat sich 2019 angefühlt?
  • Welche Farbe hat dieses Gefühl?
  • Welche Gestalt oder welche Form hat dieses Gefühl?
  • Mit welchem inneren Bild verbinde ich 2019?

Welche Träume und Sehnsüchte schlummern in mir?

Jetzt geht es um das, was noch ungelebt ist. Besonders die unerfüllten Träume und Sehnsüchte sollen 2020 einen Platz bekommen.

  • Wovon träume ich?
  • Wonach sehne ich mich?
  • Was ist mein größter Wunsch?
  • Welche Träume, Sehnsüchte, Wünsche habe ich aufgegeben?
  • Wie kann ich den ersten Schritt tun, um einen Traum zu leben?

Wer möchte ich sein?

Und wie möchte ich sein:

  • beruflich?
  • gesundheitlich?
  • mit meinen FreundInnen?
  • in der Liebe?
  • mit meiner Familie?
  • zu meinen Kindern?
  • im Alltag?
  • im Urlaub?
  • …und was empfinde ich für mich?

Was kann ich für mich tun?

Stell dir vor, du bist dir selbst eine liebevolle, fürsorgliche Mutter und möchtest dich auf allen Ebenen fördern und unterstützen.

  • Wie kann ich meine Talente pflegen und weiter entwickeln?
  • Gibt es neue Wissensgebiete, die ich erobern möchte?
  • Worin möchte ich mich weiterbilden?
  • Welche Fortbildungen werde ich deshalb absolvieren?
  • Gibt es eine Morgen- oder Abendroutine, die mir gut tun würde?
  • Was kann ich für meine Gesundheit tun?

Jahreswechsel: Welche Pläne und Ziele möchte ich erreichen?

Vielleicht haben dir deine Antworten neue Impulse gegeben und du beginnst, klare Zielvorstellungen für 2020 zu entwickeln?

  • Wer und wie möchte ich 2020 sein?
  • Was möchte ich nächstes Jahr angehen und realisieren?
  • Welche Prioritäten setze ich für nächstes Jahr?
  • Was sollte ich öfter tun?
  • Wovon möchte ich mehr im nächsten Jahr?
  • Wovon möchte ich weniger im nächsten Jahr?
  • Wie kann ich mir mehr Raum für die Dinge schaffen, die ich liebe?
  • Was lasse ich los und warum?
  • Womit sollte ich aufhören?
  • Was ist mein Motto für's nächste Jahr?
  • Welche Farbe hat das Jahr 2020?
  • Welches innere Bild verbinde ich damit?

Nach einem intensiven Jahr 2019 lädt uns das neue Jahr nun ein, das zuvor Gelernte auch anzuwenden! Für 2020 wünsche ich allen, dass sich mindestens ein Traum erfüllt und viele neue Träume hinzukommen! Alles Liebe, Claudia

›››Für diejenigen, die sich verändern möchten, ist das Mondknoten- oder Jahres-Horoskop von Interesse.

Vielen Dank für's Teilen: