Sternzeichen Zwillinge: kontaktfreudig, quirlig und vielseitig

Sternzeichen Zwillinge, Illustration und © Claudia Hohlweg für Blumoon

Zwillinge kommen auf die Welt, um Erfahrungen zu machen, um die Wunder des Lebens direkt auf ihr Herz wirken zu lassen.

Das Sternzeichen Zwillinge ist das dritte Frühlingszeichen im Tierkreis, ihr Planet ist Merkur und ihr Element ist die Luft. Die Stier-typische Bodenständigkeit ist ihrem Wesen völlig entgegengesetzt. Zwillinge wollen immer in Bewegung sein. Dabei sein ist alles, Kontakt, Austausch, Beweglichkeit und Neugierde zeichnen Zwillinge aus.
Sie sind die Schnellsten im Denken und Handeln und können zu den Tolerantesten im ganzen Tierkreis gezählt werden. Um ihre Kreativität zu entwickeln brauchen sie Inspiration, geistige Herausforderungen sind ihr Element, Sprache ihr bevorzugtes Ausdrucksmittel.

Sternzeichen Zwillinge — die Lebensaufgabe:
durch stetes Zweifeln Lüge von Wahrheit unterscheiden

Sternzeichen Zwillinge: Die Schwierigkeit eine Entscheidung zu treffen

Zwillinge kennen keine festen Ziele; sie müssen alle möglichen Ziele erst einmal kennenlernen um sich dann für eins zu entscheiden. Eine Entscheidung zu treffen ist keine einfache Aufgabe für Zwillinge. Sie werden gerne mit Schmetterlingen verglichen, die sich nicht gerne festlegen und viel lieber von Blüte zu Blüte flattern. Es ist jedoch kein wahlloses Herumflattern, denn Zwillinge sind sich durchaus bewusst, was sie wollen. Es kann aber das Gefühl von Entweder-oder entstehen, dann fühlen sie sich zerrissen. Diesen Zustand in ein Sowohl-als-auch zu verändern, ist der Schlüssel für ein entspannteres Leben.

Sternzeichen Zwillinge: Ich denke, also bin ich

Schon in jungen Jahren wird deutlich, was Zwillingen Sicherheit gibt: es ist die Aufnahme von Wissen. Zwillinge können sich Unmengen von Informationen merken, es muss sie nur interessieren. Neugierig wird alles aufgenommen, präzise analysiert und sofort weitergegeben. Das Denken ist logisch, betont intellektuell und durchaus kritisch. Es besteht allerdings die Gefahr sich zu verzetteln, da das Wissen nicht unbedingt in die Tiefe geht. Eindrücke werden verbal, grafisch und fotografisch aufgezeichnet. So schreiben viele Zwillinge Tagebuch, denn in dem Drang, sich die Welt der Fakten erfahrbar zu machen, sind Gefühle mit eingeschlossen.
Es geht um Wahrnehmung, um die Art und Weise, wie die Welt mit mit ihnen kommuniziert, wie sie die vielfältigen Erscheinungen um sich herum sehen, fühlen, hören und schmecken.

Sternzeichen Zwillinge: Vom gegenüberliegenden Schützen lernen

Gegenüber vom Sternzeichen Zwillinge befindet sich im Tierkreis der Schütze. Beide sind jeweils ein Pol auf einer Achse und bilden somit eine Einheit. Stehen die Zwillinge für Analyse, ist der Schütze mit Synthese gleichzusetzen. Was der Schütze den Zwillingen spiegelt, ist mehr Tiefgang im Denken und Sinngebung zu entwickeln. Ihr Denken kann sie zu weit entlegenen Horizonten führen oder sich auf der Stelle drehen, ohne jemals irgendwo anzukommen. Neben ihrem Gefühl für Taktik eine Strategie zu entwickeln — das ist das Ziel.

Sternzeichen Zwillinge: Freundschaften und Beziehungen

Zwillinge sind kontaktfreudig und haben aufgrund ihrer vielen Interessen einen großen Freundeskreis. Als Partner oder Partnerin eines Zwillings sollte man lieber keine Besitzansprüche stellen. Denn wer einen Zwilling einsperrt, muss mit Unzufriedenheit und Ausbruchsversuchen rechnen.
Während andere Sternzeichen sich in den eigenen Gefühlen verstricken, können Zwillinge ihre Gefühle genau benennen und erklären. Kein Gefühl bleibt unausgesprochen! Beziehungskrisen werden mit Aussprachen bewältigt, ein wesentlicher Bestandteil der Gemeinsamkeit ist die Diskussion.

Sternzeichen Zwillinge: Wie reagiert der Körper?

Die ständige Aufnahme von Informationen auf allen Ebenen kann zu einer Überforderung des Nervensystems führen. Durch die nervliche Anspannung und mangelnde Entspannung kann es zu Sprunghaftigkeit, Unbeständigkeit und Schlaflosigkeit kommen. Wenn Zwillinge keine Ruhepausen einplanen, könnten sie unter emotionalen Erschöpfungszuständen zu leiden haben. Körperliche Betätigung kann helfen den Geist zu beruhigen: Spazierengehen, Yoga, Tanzen — alles was Freude macht, es darf nur nicht langweilig sein.

Der Leitsatz der Zwilinge ist: Ich denke!

  • Körperliche Entsprechung: Lunge, Bronchien, Schlüsselbeine, Arme und Hände
  • Blumen: Margerite, Helenium, Glockenblume, Gräser
  • Farben: hellgelb, himmelblau, hellgrau (luftige Farben)
  • Edelsteine: Goldtopas, Gold-Beryll, Beryll

›››Das Kinder-Horoskop für den kleinen Zwilling finden Sie hier.

›››Hier geht es zu den anderen Sternzeichen!

Wir haben alle einen Zwilling in unserem Horoskop. Das kann ein Aszendent sein, unser Mond oder ein anderer Planet kann im Zeichen Zwillinge stehen und jeder hat ein „Zwillings-Haus”. Wie uns diese luftige, quirliege Energie zur Verfügung steht, wie sie von uns eingesetzt wird oder ob sie blockiert ist, ist im Horoskop zu erkennen!

›››Für alle, die jetzt neugierig geworden sind, eignet sich die individuelle Deutung des Persönlichkeits-Horoskops.