Vollmond im Krebs am 02.01.2018

Vollmond im Krebs, Illustration und © Claudia Hohlweg für Blumoon

Am02.01.2018 haben wir einen Vollmond im Krebs: die Sonne im Steinbock und der Mond im Krebs stehen sich exakt gegenüber. Auf der Mondseite finden wir das Bedürfnis nach Geborgenheit, verbunden mit dem Wunsch am liebsten immer Kind zu sein. Auf der Sonnenseite hingegen ist die Macher-Energie und das Verantwortungsbewusstsein des Steinbocks zu finden. Man könnte auch sagen, das kindliche und das erwachsene Prinzip fordern einander heraus.

Die Botschaft vom Vollmond im Krebs

Das Jahr 2018 startet gleich sehr kraftvoll am zweiten Tag mit dem Vollmond im Krebs. Der erste Vollmond im Jahr ist bedeutungsvoll und bereitet die Basis für die kommende Mondfinsternis, die schon Ende Januar stattfindet.
Der Vollmond im Krebs fordert uns auf, für unsere tiefsten, inneren Bedürfnisse Verantwortung zu übernehmen. Besonders für die Bedürfnisse, die in unserer Kindheit nicht gestillt wurden. Haben wir damals keine liebevolle Unterstützung und Trost erfahren, dann wohnt dieses verletzte Kind als Schattenaspekt in uns und kann durchaus sehr machtvoll sein. Es handelt immer dann, wenn das Unbewusste getriggert wird. Das kann schon durch die kleinste Kritik geschehen und eine Gefühlsexplosion auslösen, die für andere überhaupt nicht nachvollziehbar ist. Verdrängte Gefühle kommen mit einer unkontrollierbaren Wucht und treffen meist die Falschen. Es ist der Schmerz, den wir in der Kindheit erfahren haben, in einer Zeit, als wir uns noch nicht dagegen wehren konnten. Es ist die Wunde in unserem Herzen, da wir Liebe ohne Bedingungen nicht erfahren haben. „Was in der Vergangenheit versäumt wurde, können später weder der Partner noch Freunde oder die eigenen Eltern wiedergutmachen“ schreibt die Psychoanalytikerin Luise Reddemann.

Wir können uns nur selber heilen, indem wir das verletzte Kind erwachsen werden lassen. Zum Vollmond im Krebs haben wir die Saturn-Energie an unserer Seite: verantwortungsvoll, erwachsen, treu und konsequent. Die Sonne und Saturn im Steinbock drängen uns, ehrlich mit uns selbst und anderen zu sein und unsere Grenzen klar zu setzen. Ein guter Moment unser inneres Kind zu fragen, was es braucht um heil zu werden!

Vollmond im Krebs — so ist Heilung möglich

  • unsere Gefühle und Bedürfnisse ernst nehmen
  • dem verletzten Teil in uns begegnen, es kennenlernen
  • Verantwortung für das verletzte Kind in uns übernehmen
  • Wertschätzung und Anerkennung für das innere Kind geben
  • Gefühle wahrnehmen, sich aber nicht von ihnen überfluten lassen
  • das innere Kind umarmen und nicht beschuldigen

Wenn wir die Verantwortung für uns selbst und unser Schicksal übernehmen, können wir erkennen, dass besonders die schmerzhaften Erfahrungen uns innerlich haben wachsen lassen. Durch die Erfahrung von Leid sind wir mitfühlend und können anderen mit Verständnis begegnen.
Der Vollmond im Krebs verbindet sich mit Mars, Jupiter und Neptun in einem großen Wasser-Trigon, was eine sehr emotionale Stimmung erzeugt. Wir sind jetzt besonders sensitiv und haben Lust kreativ zu sein oder zu meditieren. Wir befinden uns noch in den Rauhnächten. In dieser Zeit ist die Grenze zwischen den Welten sehr durchlässig. Es ist eine kraftvolle Zeit, die es zu nutzen lohnt!

Indem wir unsere Gegenwart umwandeln, verwandeln wir auch unsere Vergangenheit. — Thich Nhat Hanh

Zum Wolfsmond, wie dieser Vollmond auch genannt wird, wünsche ich uns allen tiefe Heilung, damit wir mit einem mutigen Herzen in das neue Jahr gehen!

Buchempfehlungen für die Arbeit mit dem inneren Kind

„Aussöhnung mit dem inneren Kind”, Erika J. Chopich und Margaret Paul
„Versöhnung mit dem inneren Kind”, Thich Nhat Hanh, auch als Hörbuch erhältlich
„Das Drama des begabten Kindes”, Alice Miller
„Dem inneren Kind begegnen: Hör-CD mit ressourcenorientierten Übungen”, Luise Reddemann

Vollmond ist ein Symbol für den Höhepunkt einer Idee, eines Unternehmens oder eines Zyklus, dessen Inhalt nun in die Öffentlichkeit drängt. Die Energie der Sonne (geistiges Bewusstsein) und die Energie des Mondes (emotionale Geborgenheit), stehen sich direkt gegenüber und fordern einander heraus.
Das Haus in unserem Geburtshoroskop, in dem der Vollmond stattfindet, spielt eine große Rolle, sowie die Planeten, die im Horoskop angetroffen werden und einen Aspekt zum Vollmond bilden. Die Bewegung der Planeten lässt sich für beliebige Zeitpunkte exakt berechnen. So erfahren wir, wann wir offen für die entsprechenden Entwicklungsschritte sind. Es liegt an uns, inwieweit wir diese Resonanzphasen nutzen und was wir daraus machen.

›››Für diejenigen, die sich dafür interessieren, eignet sich die Jahresvorschau. Hier werden die individuellen Entwicklungszyklen für ein Jahr beschrieben.