Chiron in der Astrologie

Farbige Illustration für Chiron

Chiron, der Heiler, der sich nicht selbst heilen kann

Chiron ist ein erst 1977 entdeckter Asteroid. Seine stark exzentrische Umlaufbahn streift sowohl diejenige Saturns als auch die des Uranus. So stellt Chiron eine Verbindung dar zwischen Saturn, dem Hüter der Schwelle, und Uranus, dem ersten der drei äußeren und sogenannten geistigen Planeten. Saturn ist der Herr über die irdische Zeit und symbolisiert die realen Grenzen, die hier herrschenden Gesetze. Uranus ist der Gott des Himmels und repräsentiert die Freiheit des Geistes. Chiron baut also, bildlich gesprochen, eine Brücke zwischen Himmel und Erde und verbindet auch andere Gegensätzlichkeiten miteinander. Er weist auf Themen hin, die wir nicht mit dem eigenen Willen angehen, aber auch nicht auf Basis der Vernunft erlösen können.
Chiron, der verwundete Heiler, erzählt uns etwas über den uns tief durchdringenden Schmerz und die damit verbundenen prägnanten Lebens- und Seelenthemen.
In der antiken Mythologie ist Chiron der Weise, Lehrer und Heiler. Er gehört zu den Zentauren, wird also mit menschlichem Oberkörper und Pferdeleib dargestellt.

Chiron schenkt uns:

  • tiefes Wissen um etwas Grösseres
  • Erkenntnis des göttlichen Prinzips
  • Wahrnehmung des Geistigen
  • die Gabe, andere zu lehren und zu heilen

Von Chiron verbundene Gegensätze:

  • Himmel und Erde
  • Geist und Materie
  • Opfer und Erlösung
  • Heilung und die Schwierigkeit der Selbstheilung
  • Tugend und Laster
  • Erleuchtung und Verzweiflung
  • Ganzheit und Spaltung
  • Menschliches und animalisch Instinkthaftes

Chiron im Horoskop: Symbol für die persönliche Schwachstelle

Chiron repräsentiert das Verstossene, die unheilbare Wunde. Dort werden wir mit der eigenen Sterblichkeit konfrontiert und können aus Schwächen Stärken entwickeln. Chiron im Horoskop zeigt an, welche tiefste Verletzung wir in uns tragen, wie wir sie erleben und wodurch sie ausgelöst wird. In diesem Bereich folgt unser Erleben keiner normalen Logik. Jedoch erfahren wir durch Chirons Stellung im Horoskop auch, worin die größte Chance zur Heilung besteht. Bei den durch Chiron angezeigten Verletzungen besteht unsere Aufgabe nicht darin, sie durch harte Arbeit zu überwinden, sondern durch Annehmen und Akzeptanz zu integrieren. Chiron ist der Schlüssel, der das Neue erst freigibt, wenn wir das Alte akzeptiert haben. Dieser Prozess führt uns zu unserem Mitgefühl und schafft die Möglichkeit, anderen zu helfen, sie zu Heilung und Ganzheit zu führen.

Chiron zeigt an, wo wir

  • Strategien entwickeln sollten, um den unheilbaren Schmerz zu akzeptieren
  • die eigene Sterblichkeit akzeptieren müssen
  • unsere Fähigkeit zum Heiler finden
  • den Schlüssel zur nicht alltäglichen Wirklichkeit finden
  • eine Verbindung zu Ritualen, dem Schamanismus, der Homöopathie haben

Die Wunde kann zu einem Talent werden

Chiron zeigt uns auch eine bestimmte Begabung oder ein Talent an. Das astrologische Haus, in dem sich Chiron befindet, weist nicht nur auf den Lebensbereich hin, in dem wir verwundet sind: haben wir unsere Schwachstelle erst einmal angenommen, finden wir hier auch die Gabe, anderen mit der gewonnenen Erfahrung zu helfen. Sie kann immer dann genutzt werden, wenn es nicht um persönliche Belange geht. Diese besondere Begabung kann anderen, der Gesellschaft oder der Umwelt dienen. Lehrer, Psychologen, Therapeuten und Heiler haben oft eine starke Chiron-Betonung.

Je nach Häuser- und Zeichenstellung kann dies das Talent sein:

  • 1. Haus oder Widder: ermutigen, sich zu zeigen
  • 2. Haus oder Stier: helfen, den Selbstwert stärken
  • 3. Haus oder Zwillinge: das Lernen unterstützen
  • 4. Haus oder Krebs: Geborgenheit vermitteln
  • 5. Haus oder Löwe: zum Selbstausdruck/Kreativität ermutigen
  • 6. Haus oder Jungfrau: helfen, Ordnung zu schaffen und zu organisieren
  • 7. Haus oder Waage: in Konflikten vermitteln
  • 8. Haus oder Skorpion: in Lebenskrisen begleiten
  • 9. Haus oder Schütze: neue Perspektiven aufzeigen
  • 10. Haus oder Steinbock: die Karriere fördern
  • 11. Haus oder Wassermann: die Einzigartigkeit bestärken
  • 12. Haus oder Fische: seelisches Potenzial erkennen

Chiron im Aspekt und im Transit: Momente der Heilung

Im Aspekt zu anderen Planeten wirkt Chiron sensibilisierend und wir fühlen uns dünnhäutig. Berührt Chiron im Transit einen anderen Planeten, werden unsere Schwächen aufgedeckt. Dieses Gefühl ist vergleichbar mit der Berührung einer offenen Wunde. Ein Chiron-Transit wirkt wie ein homöopathisches Mittel: es kann zu einer Erstverschlimmerung kommen oder zur Heilung, was manchmal kaum spürbar ist.
Jede Aktivierung von Chiron kann einen Wendepunkt im Leben darstellen. Das können schwierige Lebensphasen sein, die einen tiefen Wandlungsprozess einleiten. Und mit ca. 51 Jahren erleben wir die Chiron-Wiederkehr, die oft einen weiteren markanten Punkt im Leben markiert. Wann immer Chiron im Horoskop – auch im Beziehungs-Horoskop – aktiviert wird, besteht die Möglichkeit, dass wir uns verletzt fühlen.
Als Folge solcher Prozesse sorgt ein neues Bewusstsein für ernstgemeinte Selbstverantwortung, mehr innere Freiheit und Verständnis für das eigene Leiden. So kann eine innere Klarheit entstehen, die den Heilungsprozess beschleunigt, ohne etwas zu verdrängen oder sich dem Schicksal zu überlassen. Oder auch ein Frieden-Schließen mit dem Unabänderlichen.

Wir können uns fragen:

  • bin ich besonders empfindlich?
  • bei welchen Themen bin ich dünnhäutig und leicht verwundbar?
  • verhalte ich mich bewertend?
  • verurteile ich schnell, mich und andere?
  • welche Erfahrungen kränken mich zutiefst?
  • vergleiche ich mich mit anderen?

Wenn der Schmerz nicht auszuhalten ist

Manchmal werden ein Schmerz oder die Verzweiflung so groß, dass es nicht auszuhalten scheint. Dann besteht die Gefahr, dass wir die schmerzliche Wunde von uns abspalten, um sie nicht mehr zu fühlen. Als Folge bleibt die Verletzung im Unbewussten und wird verdrängt. So verlieren wir unsere menschliche Wärme sowie das Mitgefühl für uns und andere. Das kann auch eine verletzende Haltung anderen gegenüber mit sich bringen.
Bewusstwerdung und Heilung bedeutet, die eigenen Schmerzen und Schwächen wahr- und anzunehmen. Um sich solch einer Verletzung zu nähern, erfordert es eine spirituelle Sicht: von Demut geprägt, mit dem Mut anzunehmen, was ist, und sich diesem zu beugen, ohne zu zerbrechen.

Wie können wir heil werden?

  • die eigene Verletzlichkeit akzeptieren und als Teil von uns annehmen
  • das Wissen um die eigene Verletzlichkeit zur Grundlage unseres Handelns machen
  • den verwundeten Teil in uns erkennen
  • sich mit Achtsamkeit und Behutsamkeit dem Schmerz nähern
  • mit der Zeit die betroffenen Bereiche immer mehr ins Leben einbringen
  • sich, wo nötig, schützen

Astromedizin

Bei Chiron geht es niemals um herkömmliche Heilung, sondern um eine Rückkehr zur Ganzheitlichkeit. Besonders die Homöopathie wird stark mit Chiron verbunden, denn das, was Chiron verwundet hat, trägt den Keim der Heilung in sich. Es geht dabei nicht darum, die Schwäche zu meistern, sondern zu transformieren oder zu erlösen.
Organe: Darm und andere Verdauungsorgane, Bauchspeicheldrüse, Enzyme
Heilung: alle ganzheitlichen Thereapieformen

Kleines Chiron-Wissen

Entdeckt: am 01.11.1977 von Charles Thomas Kowal
Zyklus: Chiron benötigt ca. 50,7 Jahre, um einmal durch den Tierkreis zu wandern
Verweildauer pro Tierkreiszeichen: Chiron durchläuft die Tierkreiszeichen in unterschiedlicher Geschwindigkeit von ca. zwei bis zu acht Jahren
Kategorie: Kleinplanet, Planetoid, Asteroid
Schlüsselwörter: Wunde, die persönliche Schwachstelle, besondere Begabung, annehmen, akzeptieren
Höchstes Bewusstsein: die eigene Wunde in Heilung für andere verwandeln
Niedrigstes Bewusstsein: die Wunde abspalten und sich selbst und anderen mit Härte begegnen
Zugehöriges Tierzeichen: viele Astrologen sehen eine Verbindung zum Zeichen Jungfrau

Mögen wir lernen unsere tiefste Verletzung anzunehmen und in Heilung verwandeln! Alles Liebe, Claudia

›››Für diejenigen, die sich für die Themen interessieren, die Chiron symbolisiert, sind das Persönlichkeits-Horoskop, das Jahres-Horoskop und das Beziehungs-Horoskop von Interesse.

Vielen Dank für's Teilen:

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.