Neumond im Widder: Veränderung steht an

Farbige Illustration für den Neumond im Widder

Neumond im Widder — Am 05.04.2019 um 10.50 Uhr vereinen sich Sonne (Geist und Bewusstsein) und Mond (Gefühl und Unbewusstes) im impulsiven Zeichen des Widders. Der Neumond ist der Beginn eines neuen Sonne-Mond-Zyklus und macht die Grundstimmung der nächsten 28 Tage sichtbar. Der April verspricht ein intensiver Monat zu werden. Er vermittelt eine erste Ahnung davon, was die Begegnung von Saturn und Pluto im Steinbock im Januar 2020 bringen wird. Die letzte derartige Verbindung fand vor 502 Jahren statt!

Die Zeit des Widders

Widder ist das erste Feuerzeichen im Tierkreis. Er kann als der Zündfunke verstanden werden, der die dem Tierkreis innewohnende Dynamik in Gang setzt. Der Widder wird mit einem starken Durchsetzungsvermögen in Verbindung gebracht, welches zur Selbstverwirklichung genutzt wird. Zudem begegnet uns hier eine direkte, expansive Kraft. Es kann also schon mal knallen! In der Zeit des Widders steht viel Energie zur Verfügung, was sich auch in der Natur widerspiegelt: die äußere Hülle wird durch eine innerlich treibende Kraft aufgesprengt. Alles sprießt beharrlich gen Licht, um bald schon die schönsten Blüten zu präsentieren. Wir erleben eine Zeit des Aufbruchs und des Neubeginns. Wenn der Zündfunke auch auf uns überspringt und wir Feuer und Flamme für eine Idee sind, dann sollten wir nicht mehr zögern. Sondern ganz nach Art des Widders den Mut haben, dem ersten Impuls zu folgen und auf direktem Weg zum Ziel zu kommen! Welchen Neuanfang willst du wagen?

Was bringt der Neumond im Widder?

Die Energie dieses Neumonds im Widder ist komplex. Die ungestüme Woge der Widder-Energie ist verbunden mit dem verlangsamenden Einfluss von Saturn. Für jede Art von Neuanfang sollten wir also Geduld mitbringen. Die herausfordernde Verbindung von Saturn zum Neumond im Widder mahnt zu Gründlichkeit und bremst den energiegeladenen Schwung gehörig aus. Das kann frustrieren und wir können uns zu Recht blockiert fühlen. Doch mahnt Saturn, unsere Ideen genauer zu überprüfen: wie realisierbar ist mein Vorhaben? Habe ich alles bis ins letzte Detail durchdacht? Mit dem Einfluss von Saturn sollten wir nicht nachlässig handeln, sondern uns auf das Wesentliche konzentrieren und präzise ausführen.

Zum Neumond im Widder können wir uns fragen:

  • Was will jetzt verwirklicht werden?
  • Was hält mich zurück?
  • Wie kann ich mein Potenzial voll ausleben?
  • Wie durchsetzungsstark bin ich?
  • Wann bin ich mutig und risikobereit?
  • Wovor habe ich Angst?
  • Was wäre mein größter Traum?

Wer spürt den Neumond im Widder besonders?

Wer innerhalb der folgenden Daten geboren wurde, kann den Neumond im Widder besonders stark erleben – ebenso wie alle anderen, deren persönliche Planeten berührt werden.

  • 03.04 – 09.04. Widder
  • 05.07. – 11.07. Krebs
  • 06.10. – 12.10. Waage
  • 04.01. – 10.01. Steinbock

Die Schatten aus der Vergangenheit verwandeln

Am 04.04.2019 befindet sich Pluto fast gradgenau am Vergangenheitspunkt, dem absteigenden Mondknoten. Nicht abgeschlossene Themen aus der Vergangenheit können uns jetzt noch einmal beschäftigen oder wir werden mit ihnen konfrontiert. Dies gibt uns die Möglichkeit, sie zu verwandeln. Dabei sollten wir aber darauf achten, nicht in alte Muster zurückzufallen. Stattdessen gilt es, mit dem heutigen Bewusstsein auf Grundlage neu gewonnener Erkenntnisse eine Veränderung herbeizuführen. So können wir die Auflösung alter Blockaden erreichen, die wie Seelenräuber unsere innerliche Entwicklung hemmen.
Wird Unerledigtes aber ignoriert und bleibt unerlöst, könnten sich Themen verschärfen und zuspitzen.
Auch Saturn steht nah am absteigenden Mondknoten, löst sich jedoch langsam aus der engen Verbindung zu Pluto, die uns einen Vorgeschmack auf das nächste Jahr gibt. Die exakte Verbindung dieser beiden Planeten findet am 12.01.2020 im Zeichen Steinbock statt. Damit wird eine neue Ära eingeläutet und wir werden große gesellschaftliche Veränderungen erleben. Die Verbindung von Pluto und Saturn steht meist im Zusammenhang mit den großen Krisenzeiten der Welt.

Innere Vorbereitung

Sowohl Pluto als auch Saturn werden in diesem Monat noch rückläufig. Erst Pluto vom 24.04. – 03.10.2019, gefolgt von Saturn vom 30.04. – 18.09.2019. Ihre rückläufigen Phasen können wir für eine innere Einkehr nutzen. Wir erhalten somit die Chance, noch einmal innezuhalten und Erlebtes zu reflektieren.

Was wir jetzt vorbereiten können:

  • einen neuen Zugang zu Macht und Einfluss entwickeln
  • uns selbst ermächtigen
  • sich den eigenen Verlustängsten stellen und bereit für einen Wandel sein
  • das loslassen, was uns schadet, damit wir unser ganzes Potenzial entfalten können
  • eigene Fehler erkennen und bereinigen – Ehrlichkeit mit uns und anderen ermöglicht tiefe Einsichten in das Unbewusste
  • Situationen auflösen, die in eine Sackgasse geführt haben, z.B. im Bereich Beruf, Beziehungen, Wohnung
  • langjährigen Streit durch eine Versöhnung bereinigen
  • einen Zugang zu unserer inneren, unverwüstlichen Urkraft finden
  • vernünftig sein und sich nicht verrückt machen lassen – Angst ist ein schlechter Ratgeber

Der rückläufige Jupiter

Vom 10.04. – 11.08.2019 ist auch Jupiter rückläufig. Als physisch größter Planet steht Jupiter für inneres und äußeres Wachstum, für Fülle sowie das Verfolgen von Zielen. Jupiter steht derzeit in seinem eigenen Zeichen, dem Schützen. Das verstärkt seinen Einfluss, vor allem in Bezug auf geistiges Wachstum. Während seiner rückläufigen Phase haben wir die Möglichkeit unsere Glaubensmuster zu überprüfen und zu korrigieren. Sollten wir bisher unter unseren Möglichkeiten gelebt haben, könnte jetzt auch ein Wachstumsschub stattfinden. Haben wir jedoch zu hohe Erwartungen von uns und der Welt, gilt es nun, diese zu relativieren.

Realität oder Seifenblase?

Jupiter befand sich seit Anfang des Jahres mit Neptun in einer angespannten Verbindung. Durch die rückläufige Phase Jupiters löst sich die Verbindung zu Neptun vorerst auf. Vielleicht hatten wir große Pläne geschmiedet, verbunden mit unrealistischen Hoffnungen und illusorischen Erwartungen? Dann sollten wir jetzt reflektieren, ob unsere Pläne realistisch sind oder sich als Seifenblase entpuppen. Gewissheit werden wir jedoch erst nach dem Ende der Rückläufigkeit am 11.08.2019 erlangen.

Der April wird ein intensiver, konzentrierter Monat, in dem sich Angelegenheiten zuspitzen können. Wir befinden uns in einer transformativen Phase. Möglicherweise ist eine Krise vonnöten, um uns wachzurütteln und damit etwas Neues geboren wird. Klimawandel, Umweltverschmutzung, das große Ungleichgewicht in der Gesellschaft und zwischen den Geschlechtern, Machtmissbrauch…. Eine Veränderung im Außen ist nur möglich, wenn sie auch im Innen geschieht! Bist Du bereit, dein Leben zu verändern? Alles Liebe, Claudia

…………………………..

›››Für diejenigen, die sich für die Vollmond- und Neumondenergien interessieren, eignet sich das Jahres-Horoskop. Hier werden die individuellen Entwicklungszyklen für ein Jahr beschrieben.

Der nächste Vollmond und der nächste Neumond

  • 19.04.2019 Vollmond in der Waage
  • 05.05.2019 Neumond im Stier

›››Über das Sternzeichen Widder zu lesen und den Neumond im Widder mit einem Ritual zu unterstützen, erhöht die Achtsamkeit für die feinen Schwingungen des Mondes. Hier geht es zu den vergangenen Neumonden.

Weitere astrologische Texte von BLUMOON

Beiträge, die nicht auf dieser Seite erscheinen, findet ihr auch auf
Facebook und Instagram
Ihr müsst weder bei Instagram noch . Die Energie steigt bis zum Vollmond an, kurz vor Vollmond ist sie spannungsgeladen und sinkt danach wieder.
bei Facebook angemeldet sein, um die Texte lesen zu können!

Was bedeutet Neumond?

Neumonde beschreiben den Zeitpunkt, an dem sich Sonne und Mond am Himmel vereinen und damit eine Energie der Neuentstehung, der Initiation und des Neubeginns eröffnen. Es ist die Phase des Mondes, in der er von der Erde aus nicht sichtbar ist und die Nächte ganz dunkel sind. Erst nach etwa 35 Stunden wird der äußerste Rand des Mondes wieder vom direkten Sonnenlicht erhellt. Diese Mondphase nennt man auch Neulicht. Mit dem Neumond entsteht eine Zeitenergie, die gut für Neuanfänge, Wachstum und das Umsetzen von Ideen ist. Projekte, die zum Neumond starten, haben eine gute Chance auf Erfolg! Ein Mondzyklus dauert bis zum nächsten Neumond, also vier Wochen lang.

Vielen Dank für's Teilen: