Neumond in der Waage 25.09.2022

2022 Neumond in der Waage, Artwork und © Claudia Hohlweg für Blumoon

Wie geht es meinem inneren Gleichgewicht?

Der Neumond in der Waage am 25.09.2022 um 23:54 Uhr (3 Grad Waage) bietet die Einmal-im-Jahr-Möglichkeit, an dem großen Thema Beziehung kosmisch gezielt zu arbeiten – damit der unendliche Fluss von Nehmen und Geben wieder ganz harmonisch fließt und das Gleichgewicht ausbalanciert ist.

Neumond in der Waage – Die Zeitqualität

Mit Eintritt der Sonne in das Zeichen Waage am 23.09.2022 erleben wir jedes Jahr auch die Herbst-Tagundnachtgleiche. Ein wichtiger Moment – zu diesem Zeitpunkt haben wir schon die Hälfte unserer Reise durch das astrologische Jahr erreicht, beginnend mit dem Zeichen Widder zur Frühlings-Tagundnachtgleiche. Ein guter Moment, um inne zu halten, Bilanz zu ziehen und vielleicht die eingeschlagene Richtung zu korrigieren, um das Leben wieder ins Lot zu bringen.

Das Horoskop für die diesjährige Herbst-Tagundnachtgleiche, die am 23.09.2022 exakt um 03:03 Uhr stattfindet, gibt Hinweise auf die kommenden drei Monate. Da sich die Sonne in einer sehr engen Verbindung mit dem rückläufigen Merkur befindet, ist eine selbstreflektierende Innenschau in den kommenden drei Monaten unerlässlich. Vielleicht wird sich mit Glück etwas Wichtiges für uns offenbaren! Vielleicht dechiffrieren wir ein wiederkehrendes Lebens- oder Beziehungsmuster? Durch die enge Verbindung zwischen Sonne und Venus stehen auch unsere persönlichen Werte, Beziehungen und das Finanzwesen im Mittelpunkt.

Auch polarisierende Aspekte zu Jupiter im Widder und Neptun in den Fischen sind zu finden und deuten auf rechthaberische Meinungsverschiedenheiten hin, mit selbstgerechten Tendenzen und einer ungestümen Ungeduld. Es scheint unmöglich eine Situationen klar zu beurteilen, aufgrund der rosaroten Brille (Neptun) sind wir sehnsüchtig und viel zu idealistisch, was dann mit dem Aufprall auf dem Boden der Tatsachen leider zu einer ernüchternden Enttäuschung führt.

Das Ganze wird abgerundet durch die unterstützende Verbindung zwischen Sonne und Pluto, der sich von seiner besten Seite zeigt und für die nötige Leidenschaft sorgt, dem Seelenweg zu folgen – jetzt oder nie und ganz oder gar nicht!

Jeder neue Mondzyklus startet mit einem Neumond und gilt als kosmisch begünstigter Neubeginn. Dieser Neumond im Luftzeichen Waage stärkt uns darin, Beziehung auf Augenhöhe zu leben!

Neumond in der Waage – Die Botschaft

Die Zeit der Waage (23.09. – 23.10.2022) lädt alljährlich dazu ein, unseren Beziehungsgarten liebevoll und achtsam zu pflegen: den Boden von Unkraut zu befreien und für neue Pflanzen vorzubereiten, damit er üppig blühen und gedeihen kann. Dann ist es möglich, sich im Gegenüber wie in einem Spiegel zu betrachten und vielleicht genau die Teile von uns, die wir nicht so gerne mögen, in diesem Spiegel zu entdecken und zu umarmen. Sich verbindlich in eine Beziehung einbringen, die eigenen Bedürfnisse nicht zu verleugnen, aber zugleich auch die Wünsche des Gegenübers zu respektieren, ist eine Kunst, die mit achtsamer Selbstreflexion geübt werden will. Der Psychologe John Gottman kennt die Fallen, in welche Paare stolpern, deren Alltag von Streit geprägt ist. Er nennt sie die „Apokalyptischen Reiter”: Kritik, Rechtfertigung, Mauern/Rückzug und Verachtung. Gute Nachricht: sie lassen sich durch Erkenntnis, Achtsamkeit, Zuneigung und Verhaltensänderung überwinden!

Neumond in der Waage – Jede Beziehung ist ein Garten

Eine spielerische Herangehensweise ist das Zeichnen/Malen der Beziehung als ein Garten. Sei es, für die Beziehung zu sich selbst oder zu zweit für die gemeinsame Verbindung. Es macht Freude und wird einige Themen in ein neues Licht rücken, unbewusste Wünsche aufdecken.

  • Wie groß ist der Garten und wo liegt er?
  • Ist der Garten schattig, sonnig?
  • Gibt es Bäume, welche Pflanzen sind zu sehen?
  • Welche Äste sollten gestutzt werden?
  • Wo regt ein Rückschnitt neue Triebe an?
  • In welcher Ecke breitet sich das Unkraut aus?
  • Gibt es eine natürliche Wasserquelle, einen Brunnen, einen Bach?
  • Welche Samen werden dort zum Neumond in der Waage gesät?

Waage ist das Zeichen, welches sich im Gegenüber spiegelt. Das macht die Waagezeit zu einer guten Zeit, um über die Beziehungen in unserem Leben nachzudenken und darüber, was sie in uns zum Vorschein bringen oder hervorrufen können.

Sind wir anderen Tierkreiszeichen offen, wirken natürlich auch unsere Beziehungen wie ein Spiegel, der uns auf verborgene Teile von uns selbst aufmerksam macht sowie auf unbewusste Verhaltensweisen – was auch schmerzhaft sein kann. Beziehungen können uns auch inspirieren, uns deutlich machen, wer wir sein wollen und wie wir mutig unser Potenzial leben können. Die wichtigsten Verbindungen in unserem Leben lösen sehr oft beide Bereiche aus. Diese Art von Prozessen innerhalb Beziehungen können in der Zeit der Waage auftauchen und sehr heilsam sein.

Zum Neumond in der Waage können wir uns fragen:

  • Welche Beziehung befindet sich in Schieflage?
  • Was ist bei mir selber nicht im Gleichgewicht?
  • Wer oder was bringt mich aus dem inneren Gleichgewicht?
  • Was hilft mir, mein seelisches Gleichgewicht zu halten, wieder herzustellen?
  • Wie harmonisch sind meine Beziehungen auf der Skala von 1-10
  • Mit welchen verdeckten Mitteln kritisiere ich?
  • Wie verhalte ich mich in Konflikten?
  • Was macht Streit mit mir?
  • Welche Farbe haben meine Verlustängste?
  • Was brauche ich in einer Beziehung, um mich angenommen und geborgen zu fühlen?
  • Wie stehe ich für mich ein?
  • Welche Anteile meines Selbst zeige ich nicht?
  • Wovor habe ich in Beziehungen Angst?
  • Wie sieht mein Beziehungs-Garten aus?
  • Ohne ein Gegenüber fühle ich mich …

Alles ins Gleichgewicht zu bringen ist gut, alles in Harmonie zu bringen ist besser. — Victor Hugo

Neumond in der Waage – das tut jetzt gut:

  • klare Kompromisse schließen
  • Beziehungen ins Gleichgewicht bringen
  • für Frieden und Harmonie sorgen
  • Streitereien schlichten
  • die Beziehung zu sich selbst vertiefen
  • Beziehungen prüfen und pflegen

Aus Unordnung wird Einfachheit, aus Zwietracht wird Harmonie, in der Mitte der Schwierigkeit liegt die Chance. – Albert Einstein

Wer spürt den Neumond in der Waage?

Wer innerhalb der folgenden Daten geboren wurde, kann den Neumond in der Waage besonders stark erleben – ebenso wie alle anderen, deren persönliche Planeten berührt werden.

  • 19.03. – 28.03. Fische/Widder
  • 20.06. – 29.05. Zwillinge/Krebs
  • 22.09. – 01.10. Jungfrau/Waage
  • 20.12. – 29.12. Schütze/Steinbock

Alt versus Neu – der Tanz von Saturn und Uranus

Jupiter ist nicht nur mit dem Neumond in der Waage in einem Spannungsverhältnis verbunden, sondern nimmt jetzt auch Teil an dem Tanz von Saturn und Uranus, befindet sich genau zwischen diesen mächtigen Kräften. Das Saturn-Uranus-Quadrat, das uns das ganze Jahr 2021 beschäftigt und die Gesellschaft gespalten hat, ist ein letztes Mal zu spüren. Mit verstärkten sozialen Spannungen ist deshalb zu rechnen: zwischen bestehenden gesellschaftlichen und staatlichen Gesetzen und Strukturen (Saturn) und dem Bedürfnis nach Fortschritt und individuellen Freiheiten (Uranus). Dieser Aspekt sorgte 2021 für politische Meinungsverschiedenheiten, Einschränkungen und Rebellionen sowie soziale Unruhen.

Auf persönlicher Ebene steht dieses Quadrat für die inneren Konflikte, mit denen wir alle mit uns selbst zu kämpfen haben, wenn wir über größere Veränderungen im Leben nachdenken (Uranus), uns aber auch unseres Bedürfnisses nach Stabilität und Beständigkeit bewusst sind (Saturn). Soll ich, soll ich nicht? Es ist gar nicht so einfach ein klares Ja oder Nein zu finden. Doch manchmal muss sich ein Zustand erst einmal zuspitzen, damit wir uns ganz klar entscheiden können. In welchem Bereich habe ich das drängende Bedürfnis mich von freiheitsraubenden Einschränkungen zu befreien?

Befeuert werden diese Themen jetzt durch Jupiter im Widder, der sich derzeit über den Saturn-Uranus-Mittelpunkt bewegt. Der Mittelpunkt ist ein sensibler Punkt auf halbem Weg zwischen zwei Planeten. Aktiviert durch Jupiter, wird das Quadrat von Saturn und Uranus ausgelöst sowie alle Aspekte, welche diese beiden Planeten zueinander bilden.

Herausforderungen meistern

In diesem und im nächsten Monat – und vor allem in den nächsten drei bis vier Wochen – wird eine unserer wichtigsten Herausforderungen darin bestehen, mit den sich verändernden Umständen (Uranus in Stier) zurechtzukommen. Gleichzeitig ist es wichtig, umsichtig zu handeln, damit die gemeinsame Zukunft, die wir schaffen, ein starkes Fundament hat und nicht zerbricht, wenn sie auf die Probe gestellt wird (Saturn in Wassermann). Bei der Bewältigung dieser Herausforderungen werden wir davon profitieren, dass wir unser Handeln an dem ausrichten, woran wir glauben und was unserem Leben einen Sinn gibt (Jupiter in Widder).

Neumonde gelten als eine Zeit des Neubeginns und sind mächtige Portale der Manifestation. Zusammen mit der expansiven Energie von Jupiter bietet sich hier wirklich eine einmalige Gelegenheit, unsere Träume und Wünsche mit einem Ritual auf die Erde zu bringen. Das verheißungsvolle Sabische Symbol für diesen Neumond in der Waage lautet übrigens:

Das Heraufdämmern eines neuen Tages offenbart, dass sich alles gewandelt hat.

Die Zeit der Finsternisse

Mit dem Neumond im Skorpion am 25.10.2022 beginnt dann die Zeit der Finsternisse: eine Zeit der Transformation und des Neubeginns. Doch ein gelungener Neustart gelingt nur, wenn wir auch etwas beenden, loslassen.
Die nächsten Monate bis zum Ende des Jahres könnten wir wie eine Abfolge von sich rasant entwickelnden Ereignissen erleben. Die alte Ordnung löst sich nun immer weiter auf, um einer neuen Platz zu machen. Die Zeit ist reif für den Wandel und die Wahrheit!

Eine seltsame Zeit

Sechs rückläufige Planeten fordern zu einer abwartenden Haltung auf und Pluto steht ganz still. Das bedeutet, dass die Energie sich nach innen richtet und im Außen stockt es, als würde die Welt den Atem anhalten.
 Es kursieren momentan viele Meinungen dazu, was alles noch auf uns zukommen könnte. Was ist richtig, was ist falsch? Welcher Meinung kann ich vertrauen? Darauf gibt es momentan keine klaren Antworten. Das beste, was wir tun können, ist, einen kühlen Kopf zu behalten und in der Ruhe zu bleiben. Der Neumond in der Waage ist auch ein guter Hinweis darauf, Netzwerke und Kontakte zu knüpfen: zu Nachbar*innen, Gleichgesinnten und Freund*innen, um uns gegenseitig zu unterstützen, in dieser Zeit des Umbruchs. Es sind immer unsere Begegnungen, die das Leben erst wertvoll machen!

Zum Schluss noch ein paar Zeilen von Christian Morgenstern, die uns daran erinnern, dass wir die Ruhe in uns selbst finden, sollte es im Außen turbulent sein: „Mag dir dies und das geschehen, lerne, still darüber zu stehn, sieh dir selber schweigend zu, bis das wilde Herz in Ruh.” Licht & Liebe und ein ganz herzliches Namasté, Claudia

© 2022 Claudia Hohlweg. Alle Rechte vorbehalten. Dieser Text darf nicht ohne meine ausdrückliche Genehmigung anderweitig veröffentlicht werden, auch nicht in Teilen, als Bearbeitung oder als Podcast. Wer meine Texte ohne mein Einverständnis übernimmt, verstößt gegen das Urheberrecht.

//////////////////////////////

DANKESCHÖN

Ich bedanke mich von von Herzen für all die schönen Rückmeldungen und bin zutiefst berührt über Eure Wertschätzungen, die mich mit jedem Mondbrief erreichen. Ein riesengroßes DANKESCHÖN an Euch – Ihr bringt BLUMOON zum Strahlen!

Ja, ich unterstütze BLUMOON!

Gefallen Dir die Beiträge von BLUMOON-Astrologie? Vielen Dank für Deine Wertschätzung!




Wenn Du nicht Paypal verwenden möchtest, melde Dich per E-Mail. Du erhältst dann sofort und automatisch meine Bankverbindung.

//////////////////////////////

BLUMOON in den Medien

Horoskope in der BRIGITTE

In der der aktuellen Ausgabe derBRIGITTE habe ich für alle Sternzeichen das 14-tägige Horoskop geschrieben.

//////////////////////////////

Den Mondbrief als Newsletter abonnieren

Hier kannst Du den Blumoon-Newsletter abonnieren.

Ritual zum Vollmond und Neumond

Den Neumond mit einem Ritual zu unterstützen, erhöht die Achtsamkeit für die feinen Schwingungen des Mondes. Rituale haben eine große Kraft für alle Wesen und die Erde. Ob perfekt oder improvisiert, Rituale bringen Heilung und stabilisieren. Sie bereiten der Energie des Neuen den Weg, welches sich nach und nach entfaltet.

Der nächste Vollmond und der nächste Neumond

  • 09.10.2022 Vollmond im Widder
  • 25.10.2022 Neumond-Finsternis im Skorpion

Hier geht es zu den vergangenen Neumonden.

BLUMOON Community – Let’s connect!

Facebook
Instagram

Was bedeutet Neumond?

Neumonde beschreiben den Zeitpunkt, an dem sich Sonne und Mond am Himmel vereinen und damit eine Energie der Entstehung, der Initiation und des Neubeginns eröffnen. Es ist die Phase des Mondes, in der er von der Erde aus nicht sichtbar ist und die Nächte ganz dunkel sind. Erst nach etwa 35 Stunden wird der äußerste Rand des Mondes wieder vom direkten Sonnenlicht erhellt. Diese Mondphase nennt man auch Neulicht. Mit dem Neumond entsteht eine Zeitenergie, die gut für Neuanfänge, Wachstum und das Umsetzen von Ideen ist. Projekte, die zum Neumond starten, haben gute Chancen auf Erfolg! Ein Mondzyklus dauert bis zum nächsten Neumond, also vier Wochen lang. Die Energie steigt bis zum Vollmond an, kurz vor Vollmond ist sie spannungsgeladen und sinkt danach wieder.

Vielen Dank für's Teilen:

error: