Vollmond in Skorpion 27.04.2021

Artwork für den Vollmond in Skorpion 2021

Warum zögerst Du noch?

Am 27.04.2021 um 05:31 Uhr stehen sich die Sonne im Stier und der Mond im Skorpion zum Vollmond gegenüber. Dies ist ein spannungsvoller Moment; es ist der Höhepunkt des 28-tägigen Mondzyklus. Wie schon der vorherige Vollmond ist auch dieser sehr erdnah und damit ein weiterer Supermond. Der Vollmond in Skorpion bringt eine geheimnisvolle Magie mit sich. Es ist der erste Vollmond nach Ostern und wird auch „Rosa Mond” genannt. Mit dem Vollmond in Skorpion dürfen wir uns auf eine besondere Intensität einstellen, die uns dazu drängt, voranzuschreiten und einen neuen Kurs einzuschlagen. Gefühle, die aus bisher unerforschten inneren Tiefen aufsteigen, könnten uns überwältigen, uns noch einmal mit unseren Ängsten konfrontieren. Schau sie Dir an, höre ihnen gut zu. Welche Geschichte haben sie Dir zu erzählen?

Vollmond in Skorpion – die Zeitqualität

Jeden Monat graben die Energien des Vollmonds aus, was unter der Oberfläche liegt, und bringen ans Licht, was bereit ist, gesehen, anerkannt und losgelassen zu werden. Mit diesem Vollmond kulminiert etwas in uns, das die Art und Weise verändert, wie wir uns selbst, unser Leben und unsere Welt sehen. Sonne und Mond stehen in einem herausfordernden Aspekt zu Saturn in Wassermann; die Sonne befindet sich knapp vor der Konjunktion mit Uranus am 30.04.2021. Das, was rund um den Vollmond in Skorpion geschieht, ist laut und verdient unsere ganze Aufmerksamkeit. Denn dabei geht es um nichts weniger als die persönliche und kollektive Transformation. Saturn gleicht einer Grenze und sagt „Stop! Was kannst Du nicht länger leben, sein, tun oder dulden?” Uranus als Blitz der Erkenntnis fragt: „Welche alten Geschichten lässt Du los, schreibst sie um, damit Du neue Wege gehst?”

Wir können uns fragen:

  • Was habe ich dermaßen satt, dass ich es wirklich verändern will?
  • Wo oder wem sollte ich klare Grenze setzen?
  • Wie kann ich mich besser disziplinieren, um meine Ziele zu erreichen?
  • In welchen Bereichen fühle ich mich so eingeengt, dass ich kaum noch Luft bekomme?
  • Wo brauche ich dringend mehr Freiheit und Unabhängigkeit?
  • Nehme ich meine Wünsche und Bedürfnisse ernst?
  • Wie kann ich meine Einzigartigkeit leben und ausdrücken?
  • Wann bringe ich meine einzigartigen Talente in die Gesellschaft ein?
  • Bin ich bereit, mich meinen Ängsten zu stellen?

Was jetzt unterstützend wirkt:

Verändern wir unsere gegenwärtigen Umstände auf eine Art, dass diese uns auch wahrhaftig entsprechen, schaffen wir dadurch einen neuen Raum in uns. Und was dann geschieht, ist magisch und beruht auf einem hermetischen Gesetz: Wie innen, so außen! Wir erleben, dass wir ganz selbstverständlich andere Situationen, Menschen und Umstände anziehen. Es werden neue Gedanken auftauchen, sodass ein größeres Gefühl dafür entsteht, was wirklich möglich ist. Die Bereitschaft wächst, unserem Seelenweg zu vertrauen und auch zu folgen. Jede und jeder einzelne von uns kann etwas ganz Neues in die Welt bringen, indem wir mutig einen neuen, verheißungsvollen Weg einschlagen. Konzentriere Dich auf das, was Dich wirklich inspiriert, motiviert und Deine Begeisterung entfacht. Jetzt ist die Zeit für Veränderung! Jede persönliche Veränderung wird kosmisch getragen und unterstützt. Allerdings ist dafür ein größeres Engagement erforderlich, wenn wir das volle Potenzial dieser Zeit auch wirklich nutzen wollen.

Vollmond in Skorpion – Die Botschaft

Der helle Vollmond bringt Licht in die innere Dunkelheit und könnte uns die eine oder andere Erleuchtung schenken. Das Zeichen Skorpion beschreibt eine Qualität, die in die Tiefe geht. Immer auf der Suche nach dem Geheimnisvollen, Verborgenem, Magischem. In der Welt des Skorpions gibt es kein Gemauschel. Das Motto lautet „Ganz oder gar nicht!” Diese konsequente Haltung bedarf einer genauen Prüfung, um sich auch dermaßen absolut einzulassen. Skorpione vertrauen nicht leichtfertig, denn sie wissen, dass Menschen einen im Stich lassen können. Deshalb sind sie immer auf der Hut. Vertrauen zu entwickeln, ist also eine wichtige Lektion für den Skorpion.
Die Vollmond-Botschaft? Sich nicht mit Oberflächlichkeiten abgeben, in die Tiefe der Seele vordringen, offen für Veränderung sein und sich mit der eigenen Wahrheit verbinden.

Vertrauen, Hingabe und Intimität

Wir können das Zeichen Skorpion besser verstehen, wenn wir uns das gegenüberliegende Zeichen Stier anschauen. Stier steht für das, was wir als Ergebnis unserer eigenen Bemühungen besitzen. Skorpion beschreibt das, was wir als Ergebnis der Verschmelzung mit anderen erreichen. Dieser Ort der Verschmelzung ist dunkel, geheimnisvoll und kann beängstigend sein. Doch ist es der einzige Ort, an dem wahre Intimität, völlige Hingabe und unzerstörbare Bindungen möglich sind.
Der Vollmond in Skorpion schenkt uns das tiefe Wissen, dass Vertrauen alles ist, was wir wirklich brauchen, um eine wahrhaftige Verbindung mit anderen einzugehen.

Was passiert, wenn sich der Mond im Skorpion und die Sonne im Stier zum Vollmond gegenüber stehen?

Auf der Achse Stier-Skorpion finden wir auch das Thema „Mein und Dein“. Stiere verfolgen unverdrossen ihre Ziele, manchmal aus einer tiefen Verlustangst heraus, welche im gegenüberliegenden Zeichen, dem Skorpion, zu finden ist. Der Stier kann vom Skorpion lernen, loszulassen. Ein Skorpion verliert seine Ängste, indem er vom Stier lernt, Vertrauen in die Beständigkeit zu entwickeln.

Aufwühlende Gefühle

Skorpion ist ein Wasserzeichen und folgt somit dem Prinzip der Emotion. Rund um den Vollmond kann es also ganz schön aufwühlend und emotional werden. Gefühle und Wahrheiten können schonungslos ans Licht kommen. Vielleicht fühlen wir uns verletzlich, von Gefühlen überwältigt. Das darf alles sein!
Nutzen wir also die Kräfte der Wandlung dieses Vollmonds, um allen Herausforderungen mit einem feinfühligen Pragmatismus zu begegnen. Wir sollten uns bewusst sein, dass es weiterhin notwendig ist, Anhaftungen an die Vergangenheit loszulassen und unsere eingefleischten Verhaltensmuster zu verändern.

Mit dem Vollmond in Skorpion dürfen wir eine Balance finden:

  • Stier – Skorpion
  • Festhalten – Loslassen
  • Sicherheit – Risiko
  • Pragmatisch – Empathisch

Zum Vollmond in Skorpion können wir uns fragen:

  • Wo bin ich innerlich festgefahren?
  • Was halte ich immer noch fest
  • Was habe ich Angst, loszulassen?
  • Welche Erfahrungen habe ich mit selbstgewählten Veränderungen gemacht?
  • Wie gehe ich mit Veränderungen um, die von außen kommen?
  • Für welche bisherigen Veränderungen bin ich dankbar?
  • Was für Ängste treten auf, bevor ich mich zu einem neuen Schritt entscheide?
  • Welche Farbe hat mein jetziges Leben?
  • Und welche Farbe wünsche ich mir für mein Leben?

Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich ständig vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. – Albert Einstein

Vollmond in Skorpion – das tut jetzt gut:

  • auf allen Ebenen entrümpeln
  • die eigenen Ängste anschauen
  • sich den eigenen Verlustängsten stellen
  • verdrängte Gefühle zulassen
  • Gefühle ins Fließen bringen
  • sich aus einengenden Situationen befreien
  • emotionale Verstrickungen entknoten
  • Feuereifer entwickeln
  • seelisch wachsen

Affirmation zum Vollmond in Skorpion

Ich spüre das Feuer in meinem Herzen. Es entfacht meine Leidenschaft, sodass ich meine Wahrheit in die Welt bringe. Ich bin ein Licht von vielen. Gemeinsam erleuchten wir die Welt.

Wer spürt den Vollmond in Skorpion besonders?

Wer innerhalb der folgenden Daten geboren wurde, kann den Vollmond in Skorpion besonders stark erleben – ebenso wie alle anderen, deren persönliche Planeten berührt werden.

  • 23.01. — 01.02. Wassermann
  • 24.04. — 03.05. Stier
  • 27.07. — 05.08. Löwe
  • 27.10. — 05.11. Skorpion

Pluto rückläufig

27.04. – 06.10.2021
Was die Intensität rund um den Vollmond noch erhöht, ist die Tatsache, dass Pluto nur kurz nach diesem Supermond auf 27 Grad Steinbock rückläufig wird. Da Pluto der Herrscher des Skorpions ist, gewinnt dieser Vollmond dadurch an Wirksamkeit und Bedeutung. Denn bevor ein Planet seine Richtung verändert, steht er erst einmal für eine Weile ganz still. Dies verstärkt seine Symbolik: die Kraft der tiefsten Transformation.
Pluto schafft eine Verbindung zum kollektiven Unbewussten, den dort gespeicherten archetypischen Bildern und Erfahrungen. In jeder Krise zeigen sich unsere eigenen Abgründe und Schatten sehr deutlich. Meist sind es tief sitzende Muster und Prägungen aus der Kindheit, die uns jetzt noch einmal bewusst werden könnten. Die rückläufige Phase des Pluto ist eine gute Zeit, um sich mit diesen Themen auseinander zu setzen, sich neu zu orientieren und sich daran zu erinnern, dass jede Krise auch eine Chance beinhaltet.

Macht und Ohnmacht

Auf kollektiver Ebene könnten wir Erfahrungen von Macht und Ohnmacht erleben, zum Beispiel strengere Restriktionen durch Regierungen. Beobachte, was es mit Dir macht: Macht es Dir Angst? Macht es Dich wütend? Vielleicht rebellisch? Oder macht es Dich zum Opfer? Vielleicht wünschst Du Dir aber auch strengere Maßnahmen und bist bereit, diese Krise mitzutragen? Nichts davon ist per se gut oder schlecht. Es sagt zunächst nur etwas darüber aus, wie wir uns in Krisen verhalten. Häufig stammt solches Verhalten noch aus der Kindheit. Als Erwachsene können wir aber auch neue Strategien für krisenhafte Situationen entwickeln.
Diese verstärkte Pluto-Energie werden wir ungefähr eine Woche vor und nach dem Vollmond in Skorpion spüren und nachhaltige Machtverschiebungen in der Welt sind sehr wahrscheinlich.

Was jetzt herausfordernd ist

Ein Teil in uns drängt zum Handeln, will nach vorne preschen, doch gleichzeitig sind wir noch damit beschäftigt, Ängste zu überwinden, um wahrhaftig unseren Weg zu gehen. Der Vollmond im Skorpion ist eine sehr direkte Aufforderung, die Komfortzone zu verlassen und sich selbst neu zu erfinden. Sei offen für alles, was Dir jetzt hilft, Dich neu auszurichten und einen klaren Kurs einzuschlagen.
Zweifel an der Selbstachtung und am Selbstwert können jetzt auftreten: Was bist Du Dir wert? Dies ist eine kostbare Zeit! Das Geschenk? Die Möglichkeit, über alle Grenzen hinauszuwachsen, im Einklang mit der Seele zu sein und so auch zu handeln.

Phönix aus der Asche

Dieser Vollmond gleicht einem Katalysator. Jeglicher Widerstand gegen Veränderungen ist zwecklos. Entscheidend ist jetzt die Bereitschaft, loszulassen. Nur mit dem Tod des Alten kann das Neue Dich finden! Es ist jetzt an der Zeit, sich allen Ängsten zu stellen und dem Ruf der Seele zu folgen. Dadurch wird ein kraftvoller Energiefluss in Gang gesetzt, der uns vorwärts trägt.

Kosmische Manifestations-Power

Vier Planeten im Stier (Sonne, Uranus, Merkur, Venus) lenken unsere Aufmerksamkeit auf das, was wir mit diesem Mondzyklus aufbauen und manifestieren können. Allerdings befindet sich jeder dieser Planeten auch in einem herausfordernden Aspekt zu Saturn im Wassermann. Als Hüter der Zeit und des Karmas achtet Saturn jetzt darauf, nichts zu erzwingen.
Und nicht vergessen: Die Zeit des Stiers ist eine gemütliche Zeit. Wir dürfen Schritt für Schritt vorangehen. Wagen wir jedoch nicht einmal den ersten Schritt, könnten wir erleben, dass uns das Altvertraute unter den Füßen weggezogen wird.

Wir alle sind aus Sternenstaub gemacht und tragen unsere ganz eigene Medizin in uns. Wann fangen wir an, unsere Talente und Begabungen, dieses uralte Wissen, in das große Ganze einzubringen? Spürst Du das Feuer in Deinem Herzen? Es entfacht Deine Leidenschaft, sodass Du deine Wahrheit in die Welt bringst. Du bist ein Licht von vielen. Gemeinsam erleuchten wir die Welt. Namasté, ihr Lieben! Claudia

………………………………………………

Ja, ich spende!

Gefallen Dir die Beiträge von BLUMOON-Astrologie? Vielen Dank für Deine Wertschätzung!




Wenn Du nicht über Paypal spenden möchtest, melde Dich per E-Mail. Du erhältst dann automatisch meine Bankverbindung.

Newsletter abonnieren

Hier kannst Du den Blumoon-Newsletter abonnieren.

Astrologische Beratung

Möchtest Du Dich auf die persönlichen Themen und Entwicklungs­schritte vorbereiten? Dann ist das Jahres-Horoskop oder Mondknoten-Horoskop von Interesse. Berücksichtigt werden die äußeren Transite, die Bewegung der Mondknoten sowie die seelischen Prozesse und karmische Themen.

Ritual zum Vollmond und Neumond

Den Vollmond mit einem Ritual zu unterstützen, erhöht die Achtsamkeit für die feinen Schwingungen des Mondes. Rituale haben eine große Kraft für alle Wesen und die Erde. Ob perfekt oder improvisiert, Rituale bringen Heilung und stabilisieren. Sie bereiten der Energie des Neuen den Weg, welches sich nach und nach entfaltet.

Der nächste Neumond und der nächste Vollmond

  • 11.05.2021 Neumond im Stier
  • 26.05.2021 Mondfinsternis im Schützen

Hier geht es zu den vergangenen Vollmonden.

BLUMOON Community – Let’s connect!

Facebook
Instagram

Was bedeutet Vollmond?

Vollmond ist ein Symbol für den Höhepunkt einer Idee, eines Unternehmens oder eines Zyklus, dessen Inhalt nun in die Öffentlichkeit drängt. Das geistige Bewusstsein der Sonne und die emotionalen Bedürfnisse des Mondes stehen sich direkt gegenüber und fordern einander heraus.
Das Haus in unserem Geburtshoroskop, in dem der Vollmond stattfindet, spielt eine große Rolle. Auch die Planeten, die im Horoskop angetroffen werden und einen Aspekt zum Vollmond bilden, entfalten eine Wirkung. Die Bewegung der Planeten lässt sich für beliebige Zeitpunkte exakt berechnen. So erfahren wir, wann wir offen für die entsprechenden Entwicklungsschritte sind. Es liegt an uns, diese Resonanzphasen zu nutzen und etwas daraus zu machen.

Vielen Dank für's Teilen: