Der Fische-Vollmond bringt Spiritualität und Heilung

Illustration vom Fische-Vollmond

Der Fische-Vollmond — Am 26.08.2018 um 13.56 Uhr stehen sich die Sonne in der Jungfrau und der Mond in den Fischen gradgenau zum Vollmond gegenüber. Dieser Vollmond steht im Zeichen der Spiritualität und bringt Heilung auf vielen Ebenen mit sich.

Die einander zum Vollmond gegenüberliegenden Zeichen zeigen immer eine spannungsvolle Polarität auf. Die Sonne in der Jungfrau verkörpert das Prinzip der Ernte, bei der die Spreu vom Weizen getrennt wird. Unter ihrem Einfluss unterscheiden wir instinktsicher zwischen dem, was gesund und ungesund, nützlich und unnütz, wertvoll und schädlich ist. Gerne und perfektionistisch kümmern wir uns um Detailplanung, praktische Dinge und Ordnung.
Der Mond in den Fischen schwebt über dem Alltäglichen der Jungfrau. Seine Welt ist die der Transzendenz. Oftmals bewegt uns ein Gefühl grenzenloser Anteilnahme. Angetrieben von einer tiefen Sehnsucht sich mit dem Großen und Ganzen zu verbinden und auf der Suche nach spirituellen Erfahrungen, können wir uns dabei auch selbst verlieren. Dem Ordnungssinn der Jungfrau steht das sich Auflösende der Fische gegenüber: es entsteht eine Polarität von Ordnung und Chaos.
Vielleicht verbringen wir aber auch zu viel Zeit damit, den Alltag zu bewältigen und haben zu wenig Zeit für uns und das, was uns erfüllt? Der Fische-Vollmond kann diese Probleme hervorheben. Die Herausforderung besteht jetzt darin, ein Gleichgewicht zwischen den beiden Lebensbereichen herzustellen, in welche Sonne und Mond im persönlichen Horoskop fallen.

Eine Affirmation für den Fische-Vollmond:

Ich verwurzele mich im Hier und Jetzt und habe Mitgefühl mit mir und anderen. Ich lasse meinen Perfektionismus los und bringe vertrauensvoll Ordnung in das innere und äußere Chaos. Mit meiner tiefen Sehnsucht nach Einswerdung bringe ich intuitiv Heilung in die Welt.

Aus der inneren Quelle schöpfen

Neptun Trigon Jupiter
In den kommenden Tagen geht es darum, Vertrauen zu entwickeln und das eigene Leben verantwortungsvoll zu gestalten. Der Fische-Vollmond bringt Mystik mit sich. Er erinnert uns daran, uns mit unserer inneren Quelle zu verbinden und von einer höheren Ebene des Seins aus zu leben. Der neue Herrscher der Fische ist Neptun. Er bildet noch bis Mitte September einen harmonischen, fließenden Aspekt zu Jupiter, seinem alten Herrscher. Diese Verbindung wird auch „Schutzengel-Aspekt” genannt! Sensibilität und die Fähigkeit, sich auf subtile Energien einzustimmen, sind jetzt verstärkt. Dies ist ein schöner Moment, um still zu werden und einmal tief in sich hinein zu tauchen. Vielleicht können wir dort einen Schatz finden, der nur darauf wartet, gehoben zu werden!

Willenskraft nun Wege schafft

Mars Rückläufigkeit endet am 27.08.2018
Mars hält derzeit inne, bevor er wieder vorläufig wird. Vom 13.08.2018 — 11.09.2018 wird sich Mars ausschließlich zwischen 28° und 29° im Steinbock aufhalten und entwickelt in dieser Zeit eine intensive Kraft. Erst danach beginnt er, wieder mit normalen Tempo durch das Zeichen Wassermann zu wandern. Wenn Planeten lange auf einem Punkt im Horoskop verweilen, entwickelt sich eine konzentrierte Intensität, verbunden mit einer starken Antriebs- und Willenskraft.
Welche Themen werden berührt? In welches astrologische Haus fällt Mars bei dir? Hier lässt du dich jetzt nicht so leicht aus der Bahn werfen. Mars wird in diesem Bereich kraftvoll seine Wirkung zeigen und bringt eine gewisse Hartnäckigkeit mit sich. Gibt es etwas, wofür du dich einsetzen oder kämpfen willst? Die damit verbundene Hartnäckigkeit ist jetzt vorhanden! Ab dem 11.09.2018 nimmt Mars wieder Fahrt auf. Was sich schon seit einer Weile festgefahren anfühlt, kommt nun wieder in Bewegung. Die Zeit, in der wir nur planen und nicht handeln konnten, ist dann vorbei.

Das Sabische Symbol für 29° Steinbock:

„Eine Frau liest aus dem Kaffeesatz.”
Über dieses Sabische Symbol schreibt Dane Rudhyar: „Hier geht es nicht nur um die Fähigkeit, die Fakten des täglichen Lebens wahrzunehmen, sondern durch diese Tatsachen hindurch zu sehen und zu entdecken, wie sie mit dem Bereich der elementaren Bedeutungen oder archetypischen Prozessen zusammenhängen. Das ist im Wesentlichen das, was man unter echtem Hellsehen versteht: die Fähigkeit, in allem die Andeutung tieferer Realität zu sehen.” Achte also auf das, was dir jetzt entgegenkommt und geschieht. Auch deine Träume können dabei hilfreiche Botschafter des Unbewussten sein!

Die Hüter der Seele — so kommen Träume zurück ins Bewusste

Diese Ideen und Übungen können dabei helfen, das Erinnern von Träumen zu verbessern und erlernen. Übung macht die MeisterIn und nach einiger Zeit kommen die Träume, die vorher noch so scheu waren, mit klaren und kraftvollen Bildern zurück. Nicht vergessen: alle Personen im Traum sind immer ein Teil von uns selbst.

  • Sich bewusst entscheiden, dass die eigenen Träume einen Wert im Leben darstellen und wir uns erinnern wollen.
  • Neugier, Experimentierlust, Freude und Interesse sind Triebfedern der Traumerinnerung.
  • Erinnerte Träume sofort aufschreiben, darüber reden und sie versuchen zu verstehen. Je mehr wir uns mit unseren Träumen beschäftigen, desto häufiger treten sie in Erscheinung.
  • Genügend Zeit nach dem Aufwachen einplanen, damit wir in Ruhe über die Träume sinnieren können und auch Zeit haben, sie aufzuschreiben. Das können am Anfang auch nur Stichwörter sein. Manchmal kommen später dann mehr Erinnerungen.
  • Nach dem Klingeln des Weckers nicht mehr dösen. Dann ziehen sich die Träume wieder aus dem Bewusstsein zurück. Lieber gleich das Erinnerte aufschreiben!
  • Manchmal schrecken wir nachts von einem Traum auf. Auch dann gilt es, ihn schnell aufzuschreiben. Solche Träume sind oft Überbringer besonderer Botschaften.
  • Um sich morgens besser an das Geträumte zu erinnern, ist es hilfreich, sich in die typische Einschlafposition zu begeben. Auch das kann die Erinnerung an Träume anlocken!
  • Um Erinnerungs-Lücken zu füllen, können wir uns die Traum-Fragmente auf einer Kinoleinwand vorstellen und dabei vor- und zurückspulen.
  • Wenn das alles nichts nützt, gibt es noch die Möglichkeit, sich mit Hilfe eines Weckers drei- bis viermal pro Nacht wecken zu lassen. Dies ist unbequem aber effektiv, denn die Chance, während einer Traumphase geweckt zu werden, ist relativ groß.

Mit dem Herzen denken

Saturn (Grenzen setzen) Quadrat Chiron (die Wunde) 15.04.2018 – 28.09.2018
Diese Konstellation, die mit dem Thema Grenzen einhergeht, begleitet uns nun schon seit einiger Zeit. So ist es zum Beispiel mit der Null-Toleranz-Politik in den USA zu krisenhaften Situationen an der mexikanischen Grenze gekommen.
Auf der persönlichen Ebene können wir in dieser Zeit mit unserer Verletzlichkeit konfrontiert werden. Vielleicht erfahren wir schmerzhafte Zurückweisungen oder jemand verhält sich besonders hart gegen uns. Es ist wichtig, sich jetzt durch sanfte Abgrenzung zu schützen und selber zu bestimmen, was und wen wir hineinlassen. Wir können mit Situationen konfrontiert werden, die durch den Verstand nicht zu lösen sind. Die Lektion besteht darin, mit dem Herzen zu denken, sich nicht ebenso zu verhalten wie das Gegenüber, sondern sich nach Möglichkeit bestimmt, aber nicht verletzend abzugrenzen. Quadrate sind immer Spannungsaspekte und stellen eine Herausforderung dar. Chiron im Widder verfügt über die Kraft, für sich selbst einzutreten, die dann in Erscheinung tritt, wenn wir die eigene Schwäche akzeptieren.

Man sieht nur mit dem Herzen gut; das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar. — Antoine de Saint-Exupéry

Ein solides Fundament für Ideen

Großes Erdtrigon: Saturn im Steinbock, Uranus im Stier, Sonne in der Jungfrau
Das grosse Erdtrigon verleiht uns bemerkenswerte Ausdauer und Willenskraft. Unsere Aufmerksamkeit können wir nun beständig auf konkrete Ziele konzentrieren, ohne abgelenkt zu sein. Enorme Energiereserven können mobilisiert werden, verbunden mit Inspiration und Erkenntnisfähigkeit. Dieser schöne fliessende Aspekt wirkt unterstützend für neue Ideen (Uranus), die jetzt entstehen und deutet darauf hin, dass sie langfristig realisiert (Saturn) werden können. Ganz besonders, wenn diese Ideen einen Bezug zu Themen wie Nachhaltigkeit (Sonne in Jungfrau) und Umweltschutz haben.

Zum Fische-Vollmond können wir uns fragen:

  • In welchem Lebensbereich herrscht inneres oder äußeres Chaos?
  • Leide ich unter einem Mangel an Ich-Verlust und Selbstdurchsetzung?
  • Wann flüchte ich mich in die Welt der Fantasie und Träume?
  • Bei welchen Themen bin ich unklar und weiche aus?
  • Neige ich zur Idealisierung, falschen Hoffnungen und Illusionen?
  • Wo kann ich mich am wenigsten abgrenzen und schützen?
  • Was habe ich in meinem Leben schon alles geopfert?
  • Neige ich dazu mich dem Alltag mit seinen Pflichten zu entziehen?
  • Wonach bin ich süchtig?

Wer innerhalb der folgenden Daten geboren wurde, kann den Fische-Vollmond besonders intensiv erleben:

  • 21.05. — 27.05. Zwillinge
  • 23.08. — 30.08. Jungfrau
  • 23.11. — 29.11. Schütze
  • 19.02. — 25.02. Wassermann und Fische

Der nächste Neumond und der nächste Vollmond

  • 09.09.2018 Neumond in der Jungfrau
  • 25.09.2018 Vollmond im Widder

Ich wünsche allen einen inspirierenden Fische-Vollmond, der auch „Erntemond” genannt wird. Mögen wir uns alle für einen kosmischen Moment mit dem Großen und Ganzen verbinden!

›››Über das Sternzeichen Fische zu lesen und den Vollmond mit einem Ritual zu unterstützen, erhöht die Achtsamkeit für die feinen Schwingungen des Mondes. Hier geht es zu den vergangenen Vollmonden.

Weitere Beiträge von Blumoon

Kleinere Beiträge zur Zeitqualität von mir findet ihr auch auf Facebook und Instagram. Ihr müsst weder bei Instagram oder Facebook angemeldet sein, um die Texte zu lesen!

Was bedeutet Vollmond?

Vollmond ist ein Symbol für den Höhepunkt einer Idee, eines Unternehmens oder eines Zyklus, dessen Inhalt nun in die Öffentlichkeit drängt. Das geistiges Bewusstsein der Sonne und die emotionalen Bedürfnisse des Mondes stehen sich direkt gegenüber und fordern einander heraus.
Das Haus in unserem Geburtshoroskop, in dem der Vollmond stattfindet, spielt eine große Rolle. Auch die Planeten, die im Horoskop angetroffen werden und einen Aspekt zum Vollmond bilden, entfalten eine Wirkung. Die Bewegung der Planeten lässt sich für beliebige Zeitpunkte exakt berechnen. So erfahren wir, wann wir offen für die entsprechenden Entwicklungsschritte sind. Es liegt an uns, diese Resonanzphasen zu nutzen und etwas daraus zu machen.

›››Für diejenigen, die sich für die Vollmond- und Neumondenergien interessieren, eignet sich das Jahres-Horoskop. Hier werden die individuellen Entwicklungszyklen für ein Jahr beschrieben.

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.